Die Fotokopie hat es schwer im digitalen Zeitalter!

News
Das Recht auf sogenannte „Privatkopien“ existiert im Hinblick auf Musiknoten in Deutschland nicht. Wer also Fotokopien von Noten herstellen will, muss grundsätzlich eine Lizenz bei dem jeweiligen Rechteinhaber erwerben. Für Kopien, die beispielweise in Musikschulen, Volkshochschulen oder für bestimmte kirchliche Zwecke angefertigt werden, ist die Verwertungsgesellschaft VG Musikedition der zuständige Ansprechpartner. Die VG Musikedition ist eine staatlich anerkannte Treuhänderin. Sie nimmt im Auftrag ihrer Mitglieder (Verlage, Komponisten, Testdichter und Herausgeber) zahlreiche Urheberrechte und Vergütungsansprüche wahr.

Alle meine Entchen für lau!

News

Ein Beitrag von Daniel Adu

Seit Oktober 2010 besteht für Kindergärten ein Kopierverbot von Liedertexten und Noten. Das schließt auch traditionelle Volklieder mit ein. Es sei denn, man schließt mit der GEMA einen Lizenzvertrag ab, der das Vervielfältigen der Musik erlaubt. Kitalieder.de stellt  in Zusammenarbeit mit der Musiksoftware-Firma ChessBase GmbH aus Hamburg Kindergärten kostenlos und ohne rechtliches Risiko Kinderlieder für die musikalische Erziehung Ihrer Sprösslinge zur Verfügung. Dabei handelt es sich um Noten mit Liedertexten (pdf) und die passende Begleitung, arrangiert und vertont von der Musiksoftware Ludwig3.