Österreicher Musiker setzen Zeichen für das Urheberrecht!

News

Die Zeiten für die Einhaltung des Urheberrechts sind schwer geworden. Die Gratis Mentalität im Internet ist ein bedauernswerter Missstand, der schon seit langem auf einen breiten gesellschaftlichen Konsens trifft. Nichtsdestotrotz gibt es vereinzelnd immer wieder kleine juristische Nadelstiche gegen die Missachtung des bestehenden Rechts. So geschehen im schönen Österreich, wo die beiden Musiker Breit und Schönberger, Band Mitglieder der Ersten Allgemeinen Verunsicherung“ (EAV), gegen die Urheberrechtsverletzung ihres Spaß-Songs „Fata Morgana“ aus dem Jahr 1985 klagen. Die bekannte Einrichtungshauskette XXXLutz-Gruppe, die mit dem  bekannten roten Stuhl, soll in dem Werbespot „Möbel Morgana“ den Song der Gruppe ohne Zustimmung der Mitkomponisten Breit und Schönberger verwendet haben. Ob die juristische Auseinandersetzung mehr eine PR-Aktion bleibt, wird sich zeigen.

Mehr Infos erhältst Du unter: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20121105_OTS0229/moebelfirma-lutz-missachtet-urheberrechte-oesterreichischer-musiker

Das Video kann man sich unter: http://www.youtube.com/watch?v=vsjonatoKUQ anschauen.